Dein Partner für Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife und Berufsausbildung

Fachschule (FS)

Ziel

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen der beruflichen Fort- und Weiterbildung, vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung und fördert die Allgemeinbildung sowie die beruflichen Aufstiegschancen. Sie baut auf einer, in der Regel dem gewählten Bildungsgang entsprechenden abgeschlossenen Berufsausbildung, dem Abschluss der Berufsschule und einer zusätzlichen einschlägigen Berufstätigkeit auf.

Unser Angebot

Fachschule Fachbereich Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung, Schwerpunkt Tourismus

Fachschule Fachbereich Wirtschaft, Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung, Schwerpunkt Tourismus

Die Fachschule „Tourismus“ bildet Fachkräfte aus der Reisebranche, dem Hotel- und Gastgewerbe und der Fremdenverkehrsverwaltung durch einen praxis- und marktorientierten Bildungsgang zur/zum „Staatlich geprüften Betriebsfachwirtin für Tourismus/Staatlich geprüften Betriebsfachwirt für Tourismus“ weiter.

Aufnahmevoraussetzungen in der Regel:

  • Qualifizierter Sekundarabschluss I oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung
  • eine mindestens einjährige, einschlägige Berufstätigkeit
Fachschule Bildungsgang Sozialwesen, Fachrichtung Altenpflege

Fachschule Bildungsgang Sozialwesen, Fachrichtung Altenpflege

Die Fachschule Altenpflege vermittelt die Befähigung, in Altenheimen, Sozialstationen und sonstigen Bereichen der offenen und stationären Altenhilfe als „Staatlich anerkannte Altenpflegerin/Staatlich anerkannter Altenpfleger“ zu arbeiten.

Daneben erwerben Absolventen der Fachschule Altenpflege die Fachhochschulreife in Rheinland-Pfalz.

Aufnahmevoraussetzungen mit Hauptschulabschluss:

Neben der Vorlage eines Ausbildungsvertrages mit einem Träger der fachpraktischen Ausbildung (Seniorenheim, Pflegeheim, Sozialstation o.ä.)  ist ein Gesundheitszeugnis erforderlich sowie entweder

  • Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“)

oder

  • Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigenabgeschlossenen Berufsausbildung oder der Ausbildung zur Altenpflegehelferin/ zum Altenpflegehelfer sowie Krankenpfleghelfer/in.